13. September 2019
Ihr Lieben! Nach dieser ziemlich kessen Frage eines 9-jährigen Mädchens aus meiner Kinderschreibgruppe, musste ich einen Moment innehalten, weil ich bei Kindern das besondere Bedürfnis habe, ehrlich zu sein. "Weil ich es liebe", sprudelt es aus mir heraus und ich grinse dabei. Wenn ich schlagfertig gewesen wäre, hätte ich korrekterweise antworten müssen: "Ich mache das, weil ich es liebe UND Geld dafür bekomme." Dass das Mädchen damit gerade etwas anspricht, was mich innerlich umtreibt,...
09. Juni 2019
26. April 2019
Ihr Lieben! Bald ist es soweit: Unsere Ausstellung zum Thema Buch "Seitenweise" hat Samstag, den 4.5. um 18 Uhr Vernissage im Berghaus in Sundern-Stockum (Willkommen für alle, die in der Nähe wohnen!). Endlich. Mein Büro klafft aus allen Nähten, ich kann mich nur noch um meine Achse drehen. Überall stapeln sich Bücher, Leinwände, Bastelsachen, Lesemäuse, Dekokram… Aber den meisten Platz nehmen meine beiden Wunschräder ein, an denen sich die Wünsche der Grundschulkinder Stockum und...
20. März 2019
Guten Morgen! Nach wochenlanger Funkstille mit meinem schreibenden Blog-Ich, spricht gerade beim Kaffee trinken die Stimme in mir deutlicher als je zuvor...darum geht es doch... genau... endlich, ich habe was zu schreiben, weil es reif ist, hat echt gedauert, aber ich kenn das ja mittlerweile. Freies biographisches Schreiben Wovon ich rede? Ich gebe am Wochenende mein erstes Biographie Seminar und ich wollte einen Artikel dazu schreiben, nur was? Worum geht es denn? Jaja, Kindheit, Schule,...
26. Februar 2019
Ihr Lieben! Heute möchte ich mit euch ein paar der Werke teilen, die in meinen Seminaren entstanden sind. Die Texte sind nach einfachen Impulsen entstanden, nachdem die Herzen geöffnet waren;) Da merkt man wieder, was in uns steckt. In jedem von uns. Wenn wir es nur zulassen. Ich möchte betonen, dass die Texte später nicht bearbeitet wurden, sondern in dem Moment so aufs Papier geflossen sind (gute Vorbereitung;)) Danke an die Lieben, die mir die Veröffentlichung erlaubt haben. Und ich...
16. Januar 2019
Ihr Lieben, habt ihr auch als Kinder gerne Verstecken gespielt? Der eine hält sich seine Augen zu (Lücken gibt es immer) und die anderen müssen sich, wenn er bis 10 zählt, gut verstecken. Wen er gefunden hat, der wird abgeschlagen. Ich hab mich immer erschrocken, wenn mein Versteck gefunden wurde. Erschrecken, verstecken.. das reimt sich. Wer sich versteckt vor anderen, erschreckt sich, wenn er entdeckt wird. Somit haben wir einen guten Schlenker zur Selbsterkenntnis gemacht;) Sich...
31. Dezember 2018
Ihr Lieben! Heute ist unsere letzte gemeinsame Rauhnacht und es ist eigentlich klar, dass wir uns auf Silvester mit dem befassen, was uns das neue Jahr bringen könnte. Abnehmen, mehr Sport, Reisen sind so einige tolle Wünsche, mit denen wir uns regelmäßig in ein inneres Dilemma versetzen: Erst fühlt es sich ja gut an, Wünsche zu haben, doch wenn man dann den inneren Schweinehund nicht besiegt hat, mag man sich noch weniger als vorher. Was wäre die Alternative? Ohne Wünsche ist auch doof...
30. Dezember 2018
Ihr Lieben! Heute ist der Tag der Selbstliebe. Neiiin nicht wegklicken. Ich kann es selbst nicht mehr hören, wenn mir einer damit kommt: Du musst dich selbst lieben, sonst tut es auch kein anderer... Schöner Spruch, nur wie soll man das anstellen, wenn gerade alles im eigenen Leben chaotisch ist und man das Gefühl hat, echt Mist gebaut zu haben in der ein oder anderen Sache oder in einer Beziehung. Anders herum... Ich möchte mit euch anders herum an das Thema herangehen und euch fragen,...
29. Dezember 2018
Ihr Lieben! Zwischen den Jahren empfinden einige Menschen als eine Zeit wie jede andere, andere sind gerade dann besonders nachdenklich, empfindlich oder auch nervös und grantig. Viele fragen sich gerade um Silvester herum: Bin ich richtig? Lebe ich so, wie ich immer leben wollte? Ok, manche gehen heute auch einfach shoppen oder sind froh, wenn sie wie immer arbeiten gehen können, weil es unangenehm ist, über diese Fragen nachzudenken. Alle, die jetzt hier lesen, stellen sich hoffentlich...
28. Dezember 2018
Ihr Lieben! Als meine Hundetrainerin das erste Mal bei mir zu Hause war, erklärte sie mir, dass das Wichtigste für einen Hund sein fester Rückzugsort ist. In diesem Fall war es sein Körbchen am Fenster im Wohnzimmer. Diesen Rückzugsort sollte ich mit ihm positiv mit Leckerli verknüpfen, damit er immer wieder gerne dorthin zurückkehrt. Später sollte es dieses Training ermöglichen, dass ich nur „Körbchen“ sage und er direkt dort hinein geht und vor allem drin bleibt, wenn ich die...

Mehr anzeigen